Keine Taurus-Marschflugkörper für die Ukraine!

Leserbrief zum Tageblattartikel „Gauck fordert Taurus-Marschflugkörper für Ukraine“ erschienen am 8.1.2024, Seite 3

Was ist bloß in unsere unsere Regierungsmitglieder und Spitzenpolitiker gefahren, dass sie – über Parteigrenzen hinweg – die Lieferung der Taurus-Marschflugkörper an die Ukraine fordern?

Bundeskanzler Olaf Scholz hat mich bislang sehr enttäuscht – mit einer Ausnahme: Sein Widerstand gegen die Lieferung von immer schwereren Waffen an die Ukraine, aktuell von Taurus-Marschflugkörpern mit 500 km Reichweite. Dafür bin ich ihm sehr dankbar.

Der Krieg wird auf dem Boden der Ukraine ausgefochten. Dort sterben Menschen und dort wird alles zerstört. Der Krieg hätte im Dezember 2021 vermieden und im März 2022 beendet werden können. Die Grenzen von 2022 hätten noch Bestand und zehntausende Menschen könnten noch leben, wenn die Ukraine neutral geworden wäre. Die USA und Großbritannien verhinderten das. Nach fast 2 Jahren gehen der Ukraine jetzt die Soldaten aus. Trotz westlicher Waffenlieferungen verschlechtert sich die Position der Ukraine laufend. Laut amerikanischer Medien setzt sich in den USA mittlerweile die Erkenntnis durch, dass die Ukraine den Krieg mit militärischen Mitteln nicht gewinnen kann. In Deutschland hingegen setzt man auf Eskalation. Ich kann es nicht fassen.

Mit Taurus-Marschflugkörpern könnte die Ukraine Moskau treffen. Der Einsatz dieser Waffen würde jedoch nicht die Chancen der Ukraine gegen die größte Atommacht der Welt verbessern, sondern das Risiko einer Eskalation mit katastrophalen Ausmaßen erhöhen: dem Einsatz von Atomwaffen, vielleicht auch gegen den größten Unterstützer der Ukraine nach den USA nämlich uns, Deutschland, und damit zu einem NATO-Bündnisfall, einem Weltkrieg.

Kanzler und Minister Deutschlands leisteten den Eid, alle Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen mehren und Schaden von ihm wenden (Art. 56 GG). Mit der militärischen Unterstützung der Ukraine und den Sanktionen gegen Russland schaden sie uns.

Russland ist unser Nachbar und wird es bleiben unter Putin und unter seinen Nachfolgern. Über Jahrhunderte gab es eine deutsch-russische Allianz. Jetzt gilt es den Krieg zu beenden und eine EU-russische Allianz zu schmieden.

Denn es braucht Frieden, um gemeinsam mit allen Staaten der Welt an einer Lösung des größten Problems zu arbeiten, das uns alle bedroht: der Erderhitzung.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel